Fragen und Antworten

Beamte/Beamtinnen

Welche Kompetenzen müssen die Bewerberinnen und Bewerber bei den Prüfungen nachweisen?

Die EU-Organe und -Einrichtungen suchen talentierte, motivierte und in ihrem Fachgebiet hochqualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, die die folgenden allgemeinen Kompetenzen nachweisen können:

mehr

Was sind die Aufgaben eines/einer AD-Beamten in den EU-Institutionen?

Allgemein sollen die AD-Beamtinnen und -Beamten die Entscheidungsträger bei der Erfüllung der Aufgaben ihrer Institutionen oder Einrichtungen unterstützen. Hochschulabsolventinnen und -absolventen beginnen ihre Beamtenlaufbahn in den europäischen Institutionen mit dem Dienstgrad AD 5. AD-Beamtinnen und -beamte mit diesem Dienstgrad können unter Aufsicht drei Arten von Aufgaben in den Institutionen wahrnehmen: Politikgestaltung, fachliche Umsetzung und Ressourcenverwaltung. Die wichtigsten Aufgaben können von Institution zu Institution verschieden sein und sind in der Bekanntmachung des...

mehr

Was sind die Aufgaben eines Assistenten/einer Assistentin in den EU-Institutionen?

Assistenten/Assistentinnen werden mit ausführenden oder technischen Tätigkeiten betraut (Verwaltung, Finanzbereich, Kommunikation, Forschung, Politikentwicklung und -umsetzung). Sie spielen eine wichtige Rolle in der internen Verwaltung der Institutionen, vor allem im Bereich Haushalt und Finanzen, im Personalwesen, bei der Datenverarbeitung und Dokumentenverwaltung oder bei wissenschaftlichen Laborarbeiten.

mehr

Was bedeuten die verschiedenen Dienstgrade von Assistenten/Assistentinnen?

• Assistenten/Assistentinnen werden in den Besoldungsgruppen AST 1 bis AST 11 beschäftigt. • Neue Mitarbeiter/-innen beginnen ihre Laufbahn normalerweise in den Besoldungsgruppen AST 1 bis AST 3. • Bewerber/-innen für AST 1 müssen einen Sekundarschulabschluss und einschlägige Berufserfahrung oder eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen. • Für den Einstieg in die Besoldungsgruppe AST 3 benötigen sie einen Sekundarschulabschluss, eine einschlägige Berufsausbildung und/oder eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung.

mehr

Was sind die Aufgaben von Sekretariatskräften in den EU-Institutionen?

Sekretariatskräfte werden für Büro- und unterstützende Tätigkeiten eingesetzt. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Vorbereitung von Unterlagen, Organisation und Koordinierung von Sitzungen, Unterstützung von Arbeitsgruppen, Führungskräften oder anderen Dienststellen innerhalb der EU-Institutionen.

mehr

Was bedeuten die verschiedenen Dienstgrade von Sekretariatskräften?

• Sekretariatskräfte werden in den Besoldungsgruppen AST/SC1 bis AST/SC6 beschäftigt. • Neue Mitarbeiter/-innen beginnen ihre Laufbahn normalerweise in der Besoldungsgruppe AST/SC1. • Bewerber/-innen für AST/SC1 müssen einen Sekundarschulabschluss und einschlägige Berufserfahrung oder eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen. • Bewerber/-innen für AST/SC2 müssen eine längere Berufserfahrung vorweisen (mindestens 4 Jahre).

mehr

Was ist ein „offenes Auswahlverfahren“?

Die EU-Institutionen wählen Bewerber/-innen für eine Festanstellung in allgemeinen Auswahlverfahren aus. Dabei handelt es sich um Tests und Prüfungen, mit denen Ihre beruflichen Qualifikationen und eine Reihe von Kernkompetenzen beurteilt werden. Angesichts der sehr großen Bewerberzahl ist dies der fairste und transparenteste Weg, Bewerber auszuwählen. Dies bedeutet, dass Spontanbewerbungen nicht berücksichtigt werden können.

mehr

Was ist eine „Bekanntmachung eines Auswahlverfahrens“?

Zu jedem Auswahlverfahren für Beamtinnen und Beamte gehört eine Bekanntmachung, in der das Profil, die Zulassungskriterien und das Verfahren selbst genau erläutert werden.

mehr

Wie lange läuft ein Auswahlverfahren?

In der Regel dauert ein Auswahlverfahren 5 bis 9 Monate ab dem Tag der Veröffentlichung der Bekanntmachung.

mehr

Was ist ein „Prüfungsausschuss“?

Zu jedem Auswahlverfahren für Beamtinnen und Beamte gehört ein Prüfungsausschuss, der für die Auswahl der Kandidaten in jedem Verfahrensschritt und für die Aufstellung der endgültigen Liste der erfolgreichen Kandidaten verantwortlich ist. Jeder Prüfungsausschuss besteht aus Beamtinnen und Beamten der EU-Institutionen, darunter ständige Mitglieder, die normalerweise für zwei bis vier Jahre ernannt werden, um im Auswahlverfahren Kontinuität zu gewährleisten, und nicht ständige Mitglieder, die aufgrund ihrer Fachkompetenz für ein bestimmtes Auswahlverfahren ernannt werden.

mehr

Was bedeuten die verschiedenen Dienstgrade von Verwaltungsräten (AD-Beamten)?

Verwaltungsräte werden in den Besoldungsgruppen AD 5 bis AD 16 beschäftigt.  Die Eingangsbesoldungsgruppe für Hochschulabsolventen/-absolventinnen ist AD 5.  Für Positionen, bei denen mehr Erfahrung erforderlich ist, können auch die Besoldungsgruppen AD 6 oder AD 7 ausgeschrieben werden. In diesen Fällen wird mehrjährige Berufserfahrung vorausgesetzt.  Die Besoldungsgruppen AD 9 bis AD 12 sind mittleren Führungspositionen vorbehalten. Um auf diesen Stufen ausgewählt oder eingestellt zu werden, müssen Sie entsprechende Führungserfahrung vorweisen können.

mehr

Haben Sie eine Antwort gefunden?

Ja Nein