Konferenzassistenten

Home > Konferenzassistenten
Picture showing a conference room

Sie haben Erfahrung mit der Bedienung audiovisueller Anlagen? Sie sind in der Lage, rasch auf neue Gegebenheiten zu reagieren und die Initiative zu ergreifen? Sie können sich gut mit Ihren Kollegen verständigen und Probleme schnell lösen? Die Europäische Kommission sucht Konferenzassistenten (Funktionsgruppe Sekretariatskräfte/Büroangestellte).  

Konferenzassistenten sind dafür zuständig, die Ton- und Bildtechnik der multimedialen, audiovisuellen und Konferenzanlagen zu bedienen und erste technische Unterstützung für audiovisuelle und Computeranlagen zu leisten. Zu ihren Aufgaben gehört die Aufzeichnung von Diskussionen in digitaler Form, die tägliche Kontrolle der audiovisuellen Anlagen in den Konferenzsälen und die Auswahl von Aufnahmen bei Sitzungen und Veranstaltungen mit Multikamera-Konfiguration. Konferenzassistenten sollten in der Lage sein, ihre Aufgaben häufig unter Druck zu erledigen und sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten.

Als Arbeitgeber und herausragende Wissensgemeinschaft bieten Ihnen die Institutionen und Agenturen der EU vielfältige Möglichkeiten, um Ihr Wissen zu erweitern, Ihre Kompetenzen auszubauen und Ihre Laufbahn weiterzuentwickeln. Die Achtung der kulturellen Vielfalt und die Förderung der Chancengleichheit gehören zu den Grundprinzipien der EU. Das Europäische Amt für Personalauswahl verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und behandelt alle Bewerber/innen gleichberechtigt. Unsere Seite zur Chancengleichheit enthält weitere Informationen zum Thema sowie Hinweise zur Beantragung besonderer Vorkehrungen zur Teilnahme an unseren Auswahlverfahren.

Verpassen Sie diese großartige Laufbahnmöglichkeit nicht – Sie können sich ab dem 7. November bewerben!

 

Erfüllen Sie die Bewerbungsvoraussetzungen?

Sie müssen EU-Bürger/in sein und mindestens zwei Amtssprachen der Europäischen Union beherrschen, darunter Englisch oder Französisch.

Außerdem müssen Sie über eine mindestens einjährige postsekundäre Ausbildung sowie eine anschließende, direkt mit der Art der Tätigkeit in Zusammenhang stehende Berufserfahrung von mindestens vier Jahren ODER über einen Sekundarschulabschluss, der zum Besuch einer postsekundären Bildungsstätte berechtigt, sowie eine anschließende, direkt mit der Art der Tätigkeit in Zusammenhang stehende Berufserfahrung von mindestens sechs Jahren verfügen. Sie können sich auch bewerben, wenn Sie eine mindestens einjährige Berufsausbildung absolviert und eine anschließende mindestens sechsjährige Berufserfahrung erworben haben, wobei sowohl die Ausbildung als auch die Berufserfahrung direkt mit der Art der Tätigkeit in Zusammenhang stehen müssen. 

In der am 7. November 2019 veröffentlichten Bekanntmachung des Auswahlverfahrens erfahren Sie mehr über die Zulassungsbedingungen.

 

Das Auswahlverfahren im Überblick: 

Bewerbung

Computergestützte Tests

Talentfilter/Talent screener

Assessment-Center

Reserveliste