Coronavirus – Wichtige Hinweise

Startseite > Coronavirus – Wichtige Hinweise

Wichtiger Hinweis: Bis auf Weiteres werden die neuesten Informationen über COVID-19 vorwiegend auf Englisch aktualisiert. Die anderen Sprachfassungen folgen schrittweise.

NEU – Stand 6.11.2020:

EPSO verfolgt die Entwicklung in der Corona-Krise weiterhin aufmerksam. Aufgrund der Unvorhersehbarkeit der Situation trifft EPSO selbstverständlich weiterhin alle angemessenen Vorsorgemaßnahmen entsprechend den Anweisungen und Leitlinien der EU-Organe und der zuständigen nationalen Behörden. In der Zwischenzeit empfehlen wir Ihnen, regelmäßig Ihr EPSO-Konto und die EPSO-Website zu konsultieren, falls Sie an einem laufenden Auswahlverfahren teilnehmen. Die Zeitpläne für die verschiedenen laufenden Auswahlverfahren werden regelmäßig überarbeitet und entsprechend den neu angesetzten Terminen geändert.

Sie können uns Ihre Fragen auch wie üblich über das Online-Kontaktformular übermitteln.

Wir versichern Ihnen, dass EPSO weitere Informationen veröffentlicht, sobald sie vorliegen.

 

Computergestützte Tests:

EPSO verfolgt aufmerksam die verschiedenen in Europa und weltweit festgelegten Regeln und Leitlinien und insbesondere die unterschiedlichen Ausgangsbeschränkungen, die viele europäische Länder eingeführt haben. Diese wirken sich unweigerlich auf die Verfügbarkeit der Testzentren aus, die in einigen Ländern geöffnet und in anderen geschlossen sind.

EPSO hat diese Situation sorgfältig geprüft und beschlossen, in den noch offenen Zentren die Prüfungen im Zuge laufender Auswahlverfahren fortzusetzen. Dies war keine einfache Entscheidung. Da EPSO jedoch weltweit Bewerber/innen einlädt und die COVID-19-Infektionszahlen regional stark variieren, wäre die generelle Verschiebung der derzeit geplanten Tests nicht im besten Interesse aller Bewerber/innen.

Wir sind uns jedoch sehr wohl bewusst, dass viele Bewerber/innen derzeit keine Tests buchen bzw. nicht zu einem bestimmten Termin zu einem Testzentrum reisen können. Daher werden wir die Situation weiterhin genau beobachten. Nach Schließung des Testfensters für ein bestimmtes Auswahlverfahren prüft EPSO die Beteiligung und stellt sicher, dass diejenigen Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Prüfungen nicht in ihrem bevorzugten Testzentrum ablegen konnten, dies an ihrem Wunschort nachholen können, sobald die Testzentren wieder geöffnet werden.

Wir möchten Ihnen versichern, dass unser Auftragnehmer alle in dieser schwierigen Lage erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen einhält.

Alle Leitlinien und Hinweise zur Sicherheit in den Prometric-Testzentren finden Sie hier. Die Liste der derzeit geschlossenen Testzentren wird regelmäßig aktualisiert. Ist Ihr Testzentrum nicht in der Liste der geschlossenen Zentren aufgeführt, finden die Tests planmäßig statt.

Bitte lesen Sie die Informationen aufmerksam durch, bevor Sie einen Termin buchen und bevor Sie zu Ihrem Test anreisen.

Wie in den Leitlinien angegeben, müssen die Bewerber/innen im Testzentrum stets eine Maske mitführen und tragen. Zulässig sind sowohl medizinische Masken als auch Stoffmasken. Masken mit Ausatem- bzw. Einwegventil sind wegen ihrer mangelnden Filterwirkung gegenüber Viruspartikeln im Testzentrum verboten.

Bewerber/innen, die ohne Maske im Testzentrum erscheinen oder die Sicherheits- und Hygienevorschriften nicht einhalten, werden nicht zur Prüfung zugelassen. Anspruch auf einen neuen Termin haben sie nicht.

Wir weisen darauf hin, dass in den Testzentren unter Umständen zusätzliche Maßnahmen getroffen werden können – beispielsweise das kontaktlose Messen der Körpertemperatur mit einem elektronischen Thermometer.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in den Testzentren erhalten Sie auch direkt bei Prometric unter der länderspezifischen gebührenfreien Nummer oder unter +31 320 239 575.

Nach der Phase der computergestützten Multiple-Choice-Tests sämtlicher Auswahlverfahren prüft EPSO die Situation der Bewerber/innen, die wegen der Schließung von Prüfungszentren oder anderen Maßnahmen nicht zur Prüfung anreisen bzw. keine Prüfung ablegen konnten. Bis dahin müssen Sie sich nicht selbst an EPSO wenden oder anderweitig tätig werden.

 

Assessment-Center in Brüssel und Luxemburg

Zu Beginn der Corona-Krise im März musste EPSO sämtliche Assessment-Center-Tätigkeiten in Brüssel und Luxemburg aussetzen. Angesichts der derzeitigen Lage ist weiterhin davon auszugehen, dass es in absehbarer Zeit nicht möglich sein wird, die Tests in Anwesenheit der Bewerber/innen in den Räumlichkeiten von EPSO durchzuführen. EPSO hat daher beschlossen, die Assessment-Center-Prüfungen online als Ferntests abzuhalten.

Was ist unter Ferntests zu verstehen?

Ferntests werden von den Bewerberinnen und Bewerbern zu Hause, im Büro usw. abgelegt. Sie müssen also nicht an einen EPSO-Standort reisen. Diese Tests werden als Videokonferenzen durchgeführt. Alle technischen Details werden vorab übermittelt. Es besteht auch die Möglichkeit, die Verbindung vor dem eigentlichen Prüfungstag zu testen.

Auswahlverfahren EPSO/AST-SC/08/19 und EPSO/AST-SC/09/19:

Am Auswahlverfahren EPSO/AST-SC/08/19 teilnehmende Bewerber/innen werden nun gebeten, die computergestützten Multiple-Choice-Tests vom 11. bis 24. November 2020 in den Prometric-Testzentren weltweit abzulegen. (Diese Tests sollten ursprünglich als Präsenztests im Assessment-Center in Brüssel oder Luxemburg stattfinden).

Die übrigen Assessment-Center-Tests werden frühestens im Januar 2021 beginnen.

Die Assessment-Center-Prüfungen für das Auswahlverfahren EPSO/AST-SC/09/19 beginnen frühestens im Januar 2021.

Auswahlverfahren EPSO/AD/372/19, EPSO/AD/373/19 und EPSO/AD/365-370/19:

Wie bereits angekündigt, finden die ursprünglich in Brüssel oder Luxemburg geplanten Assessment-Center-Tests nun als Ferntests statt. Die Gruppenübung wird gestrichen und durch ein Fern-Interview zum situationsbezogenen Urteilsvermögen (Situational Competency based Interview – SCBI) ersetzt, das sich besser für ein Online-Testformat eignet.

Die Assessment-Center-Prüfungen der Auswahlverfahren EPSO/AD/372/19, EPSO/AD/373/19 und EPSO/AD/365-70/19 beginnen frühestens im Januar 2021.

An den Auswahlverfahren EPSO/AD/365-70/19 teilnehmende Bewerber/innen werden nun gebeten, die computergestützten Multiple-Choice-Tests vom 11. bis 24. November 2020 in den Prometric-Testzentren weltweit abzulegen.

Auswahlverfahren EPSO/AD/374/19:

Bewerber/innen, die vor dem 6. März 2020 nicht am Assessment-Center in Brüssel teilnehmen konnten, legen ihre Prüfungen nun im Fernbetrieb ab.

Alle Assessment-Center-Tests, die die Bewerber/innen vor dem 6. März 2020 in Brüssel abgelegt haben, bleiben gültig. Die Punktzahlen werden beibehalten. Allerdings wird die Gruppenübung gestrichen und durch ein Fern-Interview zum situationsbezogenen Urteilsvermögen (SCBI) ersetzt, das sich besser für ein Online-Testformat eignet. Bewerber/innen, die vor dem 6. März 2020 im Rahmen einer Gruppenübung getestet wurden, werden von EPSO zwecks Teilnahme an einem SCBI kontaktiert.

Prüfungen im Assessment-Center

Die externen (Online-)Assessment-Center werden ab November 2020 wieder aufgenommen. EPSO teilt den Bewerberinnen und Bewerbern mindestens zwei Wochen im Voraus alle Einzelheiten zu logistischen und technischen Fragen über ihr EPSO-Konto mit.

Bewerber/innen, die vor dem 6. März 2020 am Assessment-Center in Brüssel teilgenommen haben, erhalten mindestens zwei Wochen im Voraus eine Einladung.

Bewerber, die nicht vor dem 6. März 2020 am Assessment-Center in Brüssel teilnehmen konnten, haben bereits eine neue Einladung zu den Online-Assessment-Center-Tests erhalten. Sie werden ferner gebeten, im Zeitraum vom 11. bis 24. November 2020 den computergestützten Multiple-Choice-Test in den Prometric-Testzentren weltweit abzulegen. Diese Tests sollten ursprünglich als Präsenztests im Assessment-Center stattfinden.

Ausführliche Informationen und weitere Hinweise wurden auch auf der EPSO-Website und in den EPSO-Konten der Bewerber/innen veröffentlicht.

Schauen Sie daher bitte regelmäßig in Ihr EPSO-Konto.

 

Auswahlverfahren CAST/P (CAST Permanent):

Wenn Sie zu einem Test im November eingeladen wurden, den Test aber pandemiebedingt nicht buchen bzw. ablegen konnten, werden Sie erneut zu den Tests im Dezember eingeladen, es sei denn, Sie nehmen Kontakt zu EPSO auf und erklären ausdrücklich, dass Sie nicht erneut eingeladen werden möchten. Wir erinnern ferner daran, dass EPSO nur diejenigen Bewerber/innen erneut einlädt, die bis zum 18. November 2020 um 24.00 Uhr erneut ihr Interesse an der betreffenden Bewerbung bekunden. Nach erneuter Interessenbekundung brauchen Sie EPSO nicht zu kontaktieren oder sonstige Maßnahmen zu treffen. Ende November erhalten Sie eine Einladung über Ihr EPSO-Konto.

Mit der erneuten Einladung zu einem späteren Zeitpunkt will EPSO die Folgen der Corona-Krise für die Bewerber/innen abfedern und unter den gegebenen Umständen für größtmögliche Chancengleichheit sorgen.

Bitte beachten Sie, dass das Auswahl-/Einstellungsverfahren für eine Stelle, für die Sie in die Vorauswahl aufgenommen wurden, möglicherweise nicht ausgesetzt wurde. EPSO und die einstellenden Dienststellen übernehmen keine Verantwortung für den Fall, dass infolgedessen eine Kontaktaufnahme mit Ihnen ausbleibt, obwohl Sie die Tests, zu denen Sie eingeladen waren, bestanden haben.

Die vorläufigen Termine für die nächsten Prüfungsrunden sind auf den Webseiten der verschiedenen CAST/P-Profile veröffentlicht.

 

Künftige Auswahlverfahren:

EPSO aktualisiert die vorläufige Planung neuer Auswahlverfahren regelmäßig auf seiner Website. Mehr denn je hoffen wir auf engagierte neue Kolleginnen und Kollegen, die Europa in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam mit uns gestalten.

 

Achten Sie bitte weiterhin auf sich und auf andere!