Coronavirus – Wichtige Hinweise

Startseite > Coronavirus – Wichtige Hinweise

Wichtiger Hinweis: Bis auf Weiteres werden die neuesten Informationen über COVID-19 vorwiegend auf Englisch aktualisiert. Die anderen Sprachfassungen folgen schrittweise.

NEU – Stand 12.7.2021:

 

EPSO verfolgt die Entwicklung der sanitären Situation weiterhin aufmerksam und trifft alle zweckmäßigen Vorsorgemaßnahmen entsprechend den Anweisungen und Leitlinien der zuständigen nationalen Behörden und der EU-Organe. In der Zwischenzeit empfehlen wir Ihnen, regelmäßig Ihr EPSO-Konto und die EPSO-Website zu konsultieren, falls Sie an einem laufenden Auswahlverfahren teilnehmen. Die Zeitpläne für die verschiedenen laufenden Auswahlverfahren werden regelmäßig geändert und an die neu angesetzten Termine angepasst.

Sie können uns etwaige Fragen auch wie bisher über das Online-Kontaktformular übermitteln.

Sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden wir diese zugänglich machen.

 

Allgemeine Maßnahmen für:

  • Computergestützte Tests in akkreditierten Testzentren
  • Tests unter Fernbeaufsichtigung [1]

In vielen EU-Ländern werden die Beschränkungen schrittweise gelockert – allerdings nicht überall.

Seit Anfang Juli 2021 können bestimmte computergestützte Prüfungen fernbeaufsichtigt abgelegt werden. EPSO hat zunächst mit den Multiple-Choice-Tests begonnen. Die Fernprüfung ermöglicht eine schnellere Durchführung von Auswahlverfahren. Die Fernbeaufsichtigung über die Anwendung ProProctor von Prometric ermöglicht das Absolvieren der Prüfungen an jeglichem Ort, ohne deren Zuverlässigkeit zu gefährden. Das neue Prüfungssystem ist flexibler, kostengünstiger und in der Corona-Pandemie unverzichtbar, denn die Präsenz in den Prüfungszentren wird vielerorts durch Eindämmungsmaßnahmen wie Reisebeschränkungen und Lockdowns erschwert, was auch die Schließung der Prüfungszentren nach sich zog.

Einzelheiten zum neuen Prüfungssystem, den betroffenen Auswahlverfahren und zur Planung der Prüfungen werden wir so bald wie möglich auf der EPSO-Website veröffentlichen.

Da es nun möglich ist, Ferntests und Präsenztests zu kombinieren, kann EPSO mit den computergestützten Prüfungen für die jüngst veröffentlichten Auswahlverfahren beginnen. Die Bewerber/innen entscheiden selbst, ob sie ihre Prüfung online oder im Prüfungszentrum absolvieren. Die vorläufigen Termine werden auf den Webseiten der entsprechenden Auswahlverfahren veröffentlicht. 

Auf unserem Portal erfahren Sie auf der Webseite zu Ihrem Auswahlverfahren, ob diese Option für Ihre Prüfung verfügbar ist. Lange vor dem Prüfungstermin erhalten Sie über Ihr EPSO-Konto umfassende und vollständige Informationen.

Ist die Option verfügbar und entscheiden Sie sich dennoch gegen den Ferntest, können Sie in einem unserer weltweiten EPSO-Prüfungszentren einen Termin buchen. Es liegt dann in Ihrer Verantwortung, sich über etwaige Reise- und sonstige Beschränkungen zu informieren, die am gewählten Prüfungsort gelten oder – je nach Fortschreiten der Pandemie – gelten könnten.

Falls Sie sich für einen Präsenztest in einem der Prüfungszentren entscheiden: Wir beachten auch weiterhin die geltenden Regeln und Leitlinien in den verschiedenen Ländern innerhalb und außerhalb der EU, von denen viele Lockdowns unterschiedlicher Art eingeführt haben. Diese wirken sich zwangsläufig auf die Verfügbarkeit der Prüfungszentren aus, die in einigen Ländern geöffnet und in anderen geschlossen sind.

Die Liste der derzeit geschlossenen Testzentren wird regelmäßig aktualisiert. Ist Ihr Prüfungszentrum nicht in der Liste der geschlossenen Zentren aufgeführt, finden die Prüfungen planmäßig statt. Unser Vertragspartner hält alle in dieser schwierigen Lage erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen ein. Alle Leitlinien und Hinweise zur Sicherheit in den Prüfungszentren finden Sie unter diesem Link.

Bitte lesen Sie die Informationen aufmerksam durch, bevor Sie einen Termin buchen, und konsultieren Sie diese erneut, bevor Sie zu Ihrem Test anreisen.

[1] Bei einem Test unter Fernbeaufsichtigung werden die Bewerber/innen in Echtzeit von Aufsichtspersonen mithilfe von verschiedenen Tools kontinuierlich überwacht. Bewerber/innen können sich bei Fragen oder in Notfällen an die Aufsichtsperson wenden.

 

Hygienemaßnahmen

Wie in den Leitlinien angegeben, müssen die Bewerber/innen im Prüfungszentrum stets eine Maske mitführen und tragen. Masken mit Ausatem- bzw. Einwegventil sind wegen ihrer mangelnden Filterwirkung gegenüber Viruspartikeln im Prüfungszentrum verboten. Bewerber/innen, die ohne Maske im Prüfungszentrum erscheinen oder die Sicherheits- und Hygienevorschriften nicht einhalten, werden nicht zur Prüfung zugelassen. Anspruch auf einen neuen Termin haben sie nicht.

Wir weisen darauf hin, dass in den Prüfungszentren unter Umständen zusätzliche Maßnahmen getroffen werden können – beispielsweise das kontaktlose Messen der Körpertemperatur mit einem elektronischen Thermometer.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in den Prüfungszentren erhalten Sie auch direkt bei Prometric unter der länderspezifischen gebührenfreien Nummer oder unter +31 320 239 575.

 

Besondere Maßnahmen für das unbefristete Auswahlverfahren CAST Permanent:

Wenn Sie eine Einladung erhalten haben, jedoch keinen Termin buchen und/oder die Prüfung nicht ablegen konnten, werden sie in der nächsten Prüfungsphase nicht automatisch erneut eingeladen. Sollten Sie Ihr Interesse an der betreffenden Bewerbung erneuern, könnten Sie in die Vorauswahl aufgenommen und von den einstellenden Dienststellen für dasselbe oder ein anderes Profil eingeladen werden.

Die vorläufigen Termine für die nächsten Prüfungsrunden sind auf den Webseiten der verschiedenen CAST/P-Profile veröffentlicht.

 

Prüfungen im Assessment-Center

Zu Beginn der Corona-Krise im März 2020 musste EPSO sämtliche Assessment-Center-Tätigkeiten in Brüssel und Luxemburg aussetzen und hat daher beschlossen, die Assessment-Center-Prüfungen online als Ferntests abzuhalten.

Ferntests werden von den Bewerberinnen und Bewerbern zu Hause, im Büro usw. abgelegt. Sie müssen also nicht an einen EPSO-Standort reisen. Diese Tests werden als Videokonferenzen durchgeführt. Alle technischen Details werden vorab übermittelt. Es besteht auch die Möglichkeit, die Verbindung vor dem eigentlichen Prüfungstag zu testen.

 

Künftige Auswahlverfahren:

Die vorläufige Planung neuer Auswahlverfahren bis Ende des Jahres wurde aktualisiert. 

Mehr denn je hoffen wir auf engagierte neue Kolleginnen und Kollegen, die Europa in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam mit uns gestalten.

 

 

Achten Sie bitte weiterhin auf sich und auf andere!