Dänische, deutsche, finnische und schwedische Übersetzer/innen

Startseite > Dänische, deutsche, finnische und schwedische Übersetzer/innen
Man talking with alphabet letters coming out of his mouth.

Die Europäische Kommission sucht dänisch-, deutsch-, finnisch- und schwedischsprachige Übersetzer/innen. Die in der Besoldungsgruppe AD 5 eingestellten Beamtinnen und Beamten (Bedienstete auf Zeit) werden in den jeweiligen Sprachabteilungen der Generaldirektion Übersetzung (DGT) der Europäischen Kommission in Brüssel oder Luxemburg beschäftigt.

Als Übersetzer/in übertragen Sie Dokumente aus dem Englischen in die Sprache des gewählten Auswahlverfahrens. Diese Texte sind häufig komplex und betreffen politische, juristische, wirtschaftliche, wissenschaftliche oder technische Themen aus allen Tätigkeitsbereichen der EU. Ihre Aufgaben können auch das Korrekturlesen von Übersetzungen (sowohl interner Kolleg(inn)en als auch externer Auftragnehmer) und die terminologische Recherche umfassen. Zur Übersetzungsarbeit gehört außerdem der Einsatz digitaler Kompetenzen und spezieller IT-Tools.

Erfolgreiche Bewerber/innen können einen befristeten Vertrag für einen Zeitraum von vier Jahren erhalten, der um höchstens zwei Jahre verlängert werden kann.

Die Institutionen und Agenturen der EU bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihr Wissen zu erweitern, Ihre Kompetenzen auszubauen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Die multikulturellen und internationalen Teams der Institutionen arbeiten zusammen, um das Leben von nahezu 450 Millionen EU-Bürgerinnen und -Bürgern positiv zu beeinflussen.

Die Achtung der kulturellen Vielfalt und die Förderung der Chancengleichheit sind Grundprinzipien der EU: Das Europäische Amt für Personalauswahl verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und behandelt alle Bewerberinnen und Bewerber gleichberechtigt. Unsere Seite zur Chancengleichheit enthält weitere Informationen hierzu sowie Hinweise zur Beantragung besonderer Vorkehrungen zur Teilnahme an unseren Auswahlverfahren.

 

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen?

Wenn Sie Staatsangehörige/r eines EU-Mitgliedstaates sind und über Kenntnisse in mindestens zwei EU-Sprachen verfügen: gründliche Kenntnisse in Sprache 1 (Sprache des Auswahlverfahrens) und ausreichende Kenntnisse in Englisch (Sprache 2) – dann sind Sie bei uns genau richtig! Bitte beachten Sie, dass Kenntnisse in einer anderen EU-Sprache in der Einstellungsphase berücksichtigt werden können.

Denken Sie daran: Sie müssen ebenfalls ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudiendauer von mindestens drei Jahren nachweisen. Berufserfahrung wird nicht verlangt.

In der nachstehenden Aufforderung zur Interessenbekundung erfahren Sie mehr über die Zulassungsbedingungen.

Bewerbungen sind ab dem 7. Januar 2021 möglich.