Dienstspezifische Datenschutzerklärung für den EPSO-Bewerberservice

Home > Dienstspezifische Datenschutzerklärung für den EPSO-Bewerberservice

Für Teilnehmer/innen an einem EPSO-Auswahlverfahren gilt die dienstspezifische Datenschutzerklärung

 

Gegenständlicher Online-Dienst

Der EPSO-Bewerberservice unterliegt der Aufsicht des mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragten Direktors des Europäischen Amts für Personalauswahl Gilles Guillard, der für die Datenverarbeitung verantwortlich zeichnet. Dieser Informationsdienst für Bürger/innen und Bewerber/innen beantwortet Fragen zur Personalauswahl für die EU-Institutionen direkt und individuell oder verweist Sie an andere Informationsquellen oder Beratungsstellen. Zur Lösung spezifischer Probleme werden Anfragende gegebenenfalls an einen Beamten der EU-Institutionen oder einer anderen Einrichtung mit entsprechender Zuständigkeit weiterverwiesen.
Dieses Vorgehen beruht auf dem Beschluss Nr. 2002/620/EG des Europäischen Parlaments, des Rates, der Kommission, des Gerichtshofs, des Rechnungshofs, des Wirtschafts- und Sozialausschusses, des Ausschusses der Regionen und des Europäischen Bürgerbeauftragten vom 25. Juli 2002 über die Errichtung des Amtes für Personalauswahl der Europäischen Gemeinschaften.

 

Angaben zur Person

Folgende personenbezogene Daten werden über das Online-Formular erfasst:

  • Pflichtfelder: Vorname, Familienname, Anrede, E-Mail-Adresse, Bewerbernummer (falls zutreffend), bevorzugte Sprache(n)

  • Fakultatives Feld: Telefonnummer

Wichtiger Hinweis: Wir erfassen und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur in dem zur Beantwortung Ihrer Anfrage notwendigen Umfang.

 

Wer hat Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, und an wen werden diese weitergegeben?

Die für den EPSO-Bewerberservice zuständigen Kommissionsbeamten haben Zugang zu Ihren Daten. Ihre Anfrage wird auf dem Server der Europäischen Kommission gespeichert und verarbeitet. Sie kann per E-Mail an den für die Beantwortung zuständigen Sachverständigen weitergeleitet werden.

Für direkt an das EUROPE-DIRECT-KONTAKTZENTRUM gerichtete Anfragen gelten dessen dienstspezifische Datenschutzvorschriften.

 

Wie werden Ihre Daten geschützt und gesichert?

Innerhalb des Europäischen Amts für Personalauswahl können die Daten nur von befugten Beamten eingesehen werden.
Der Betrieb der Server, auf denen personenbezogene Daten gespeichert werden, unterliegt den Sicherheitsbestimmungen der Direktion für Sicherheit für diese Servertypen und die entsprechenden Dienste.

 

Wie können Sie Ihre Daten überprüfen, ändern oder löschen?

Sie haben keinen direkten Zugriff auf die auf unserem Server gespeicherten Daten. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten ändern oder löschen möchten oder in Erfahrung bringen möchten, welche Daten über Sie gespeichert sind, senden Sie uns bitte unter Verwendung des Anfrageformulars eine Nachricht. 

 

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Alle eingegangenen personenbezogenen Daten werden auf unserem Server gespeichert und nach Ablauf der geltenden Speicherfrist gelöscht. Für Bürger/innen, die keine Bewerber/innen sind, beträgt diese Frist 2 Monate ab dem Zeitpunkt, zu dem EPSO die Daten erhalten hat. Falls Sie Bewerber/in sind, entnehmen Sie die geltende Speicherfrist bitte der speziellen Datenschutzerklärung für Ihr Auswahlverfahren.

 

Kontaktdaten

Fragen zu den von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten können Sie über das Online-Formular an den mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragten Direktor des Europäischen Amts für Personalauswahl Gilles Guillard richten.

Falls Sie der Auffassung sind, dass EPSO bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Rechte verletzt hat, können Sie beim Europäischen Datenschutzbeauftragten eine Beschwerde einreichen.