Fachkräfte für juristische Recherche – Juristen (m/w)

Sind Sie Jurist/in mit einem Abschluss in zyprischem, griechischem, ungarischem, italienischem, lettischem oder polnischem Recht? Dann wären Sie vielleicht die richtige Besetzung für eine Position in der Direktion Wissenschaftlicher Dienst und Dokumentation des Europäischen Gerichtshofs.

Der Gerichtshof der Europäischen Union legt EU-Recht aus und stellt so sicher, dass es in allen EU-Ländern in gleicher Weise angewandt wird. Außerdem entscheidet er in Streitfällen zwischen nationalen Regierungen und EU-Institutionen. Auch natürliche Personen und Organisationen können unter bestimmten Umständen den Gerichtshof anrufen, wenn sie der Ansicht sind, dass eine EU-Institution ihre Rechte verletzt hat.

Als auf juristische Recherche spezialisierte(r) Jurist/in werden Sie den Gerichtshof und das Gericht bei der Ausübung ihrer Tätigkeit unterstützen und zur Verbreitung der EU-Rechtsprechung beitragen. Sie werden Analysen der Rechtsprechung der Gerichte und vorläufige Analysen neuer Fälle erstellen. Daneben werden Sie Untersuchungen zum EU-Recht und zum nationalen Recht sowie Rechtsvergleiche vornehmen. Falls Sie über entsprechende Berufserfahrung verfügen, werden Sie auch fachspezifische Projekte leiten und Instrumente zur juristischen Recherche und zur Verbreitung von nationalem Recht und EU-Recht entwickeln und verfeinern.

Die Achtung der kulturellen Vielfalt und die Förderung der Chancengleichheit gehören zu den Grundprinzipien der EU. Das Europäische Amt für Personalauswahl verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und behandelt alle Bewerber/innen gleichberechtigt. Unsere Seite zur Chancengleichheit enthält weitere Informationen zum Thema sowie Hinweise zur Beantragung besonderer Vorkehrungen zur Teilnahme an unseren Auswahlverfahren.

Verpassen Sie diese großartige Karrierechance nicht – die Anmeldung ist ab dem 7. März 2019 möglich!

 

Erfüllen Sie die Bewerbungsvoraussetzungen?

Sie müssen EU-Bürger/in sein und über gründliche Kenntnisse der Sprache des EU-Landes, in dem Sie Ihre juristische Qualifikation erworben haben, sowie über ausreichende Französischkenntnisse verfügen.

Ferner müssen Sie über sehr gute Kenntnisse des Unionsrechts, umfassende und gründliche Kenntnisse Ihres nationalen Rechts auf neuestem Stand sowie ausgeprägte Rechtsrecherchekompetenzen verfügen. Die spezifischen Anforderungen sind nachfolgend aufgeführt.
 

 

Das Auswahlverfahren im Überblick: 

Bewerbung

Talentfilter/Talent screener

Zwischentest

Assessment-Center

Reserveliste