Techniker und Hilfskräfte

Startseite > Techniker und Hilfskräfte

Die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, der Rat der EU, der Europäische Gerichtshof, der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss, der Rechnungshof und der Ausschuss der Regionen suchen Techniker/innen (Besoldungsgruppe AST 3) und Hilfskräfte (Besoldungsgruppe AST-SC 1).

Wir bieten Karrierechancen für Expertinnen und Experten, die einem der folgenden Profile entsprechen: Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um zwei Auswahlverfahren handelt, von denen eines drei Fachgebiete umfasst. Sie dürfen sich nur für ein Fachgebiet pro Auswahlverfahren bewerben.

Auswahlverfahren für Techniker/innen (EPSO/AST/150/21)

Fachgebiet 1 – Konferenztechniker und Techniker für audiovisuelle Medien (m/w/d) Zu Ihren Hauptaufgaben gehören die Konzeption, die Beschaffung und die Konfiguration audiovisueller Infrastrukturen (z. B. Sitzungsräume und Räumlichkeiten für Sendungen bzw. Übertragungen) und erforderlichenfalls der Betrieb und die Behebung von Störungen dieser Infrastrukturen. Erfolgreiche Bewerber/innen für dieses Profil werden hauptsächlich in Brüssel und Luxemburg eingestellt.

Fachgebiet 2 – Gebäudetechniker (m/w/d) Ihre Hauptaufgaben sind die Unterstützung des Projektmanagements beim Bau und bei der Renovierung von Gebäuden, das Gebäudemanagement, der Umgang mit Gebäudetechnik sowie das Energie- und Umweltmanagement von Gebäuden. Erfolgreiche Bewerber/innen für dieses Profil werden hauptsächlich in Brüssel und Luxemburg eingestellt.

Fachgebiet 3 – Labortechniker (m/w/d) Sie sind für die Konzeption, Montage und Wartung der technischen Anlagen und Laboratorien zuständig, die hauptsächlich von der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission genutzt werden. Erfolgreiche Bewerber/innen für dieses Profil werden hauptsächlich bei der GFS in Ispra (Italien), Karlsruhe (Deutschland), Petten (Niederlande) und Geel (Belgien) eingestellt.

Auswahlverfahren für Personal für unterstützende Labortätigkeiten (EPSO/AST-SC/11/21)

Personal für unterstützende Labortätigkeiten (m/w/d) Sie sind für operative Aufgaben im Zusammenhang mit Konzeption, Montage und Wartung der technischen Anlagen und Laboratorien zuständig, die hauptsächlich von der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission genutzt werden. Erfolgreiche Bewerber/innen für dieses Profil werden hauptsächlich bei der GFS in Ispra (Italien), Karlsruhe (Deutschland), Petten (Niederlande) und Geel (Belgien) eingestellt.

 

Die Institutionen und Agenturen der EU bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihr Wissen zu erweitern, Ihre Kompetenzen auszubauen und sich beruflich weiterzuentwickeln. 

Die Wahrung der kulturellen Vielfalt und die Förderung der Chancengleichheit gehören zu den Grundprinzipien der EU. Das Europäische Amt für Personalauswahl verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und behandelt alle Bewerber/innen gleichberechtigt. Unsere Seite zur Chancengleichheit enthält weitere Informationen hierzu sowie Hinweise zur Beantragung besonderer Vorkehrungen zur Teilnahme an unseren Auswahlverfahren.

 

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen?

Als Bewerber/in müssen Sie EU-Staatsangehörige/r sein und über gründliche Kenntnisse in einer EU-Amtssprache sowie über ausreichende Englisch- oder Französischkenntnisse verfügen. Außerdem müssen Sie folgende Kriterien erfüllen:

  • Techniker: Fachgebiet 1/Fachgebiet 2/Fachgebiet 3: Sie müssen über eine nach Ihrem Sekundarschulabschluss erworbene Ausbildung, die in direktem Zusammenhang mit den Aufgaben des gewählten Fachgebiets steht, gefolgt von einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Berufserfahrung, oder aber über einen Sekundarschulabschluss sowie eine anschließende mindestens 6-jährige einschlägige Berufserfahrung verfügen.
  • Personal für unterstützende Labortätigkeiten: Sie müssen über eine nach Ihrem Sekundarschulabschluss erworbene Ausbildung von mindestens 1 Jahr, die in direktem Zusammenhang mit den Aufgaben des gewählten Fachgebiets steht, gefolgt von einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Berufserfahrung, oder aber über eine Ausbildung von mindestens 1 Jahr sowie eine anschließende mindestens 3-jährige einschlägige Berufserfahrung verfügen.

 

In der Bekanntmachung des Auswahlverfahrens auf der nachstehenden Seite erfahren Sie mehr über die Zulassungsbedingungen, das Antragsverfahren und die Tests.

Bewerbungen sind ab dem 23. September möglich.