Direkt zum Inhalt

Außenbeziehungen

Die Fachleute für Außenbeziehungen tragen zur Förderung und zum Schutz der Interessen und Werte der EU in den Beziehungen zu Drittländern und zwischenstaatlichen Organisationen bei.

Sie unterstützen die Verwirklichung der außenpolitischen Ziele der EU, die Koordinierung der internationalen Zusammenarbeit, die Stärkung der internationalen Sicherheit und die Achtung der Menschenrechte. 

Referent/in für Außenbeziehungen

Tätigkeitsbeschreibung

Referentinnen und Referenten für Außenbeziehungen kooperieren mit den diplomatischen Diensten der EU-Mitgliedstaaten und verschiedenen EU-Organen und tragen so zur Abstimmung des auswärtigen Handelns der Europäischen Union bei.

Zu ihren Aufgaben gehören u. a. auch die Teilnahme an Verhandlungen und an der Umsetzung multilateraler Übereinkommen, die Vertretung der EU im Ausland, enge Zusammenarbeit mit den EU-Delegationen und ‑Botschaften sowie die Erstellung politischer Berichte und Briefings für Entscheidungsträger.

Wichtigste Qualifikationen

Sie benötigen gute Kenntnisse in mindestens zwei EU-Amtssprachen und zur Einstellung in der Besoldungsgruppe AD5 (Einstiegsniveau für AD-Beamte) einen einschlägigen Hochschulabschluss. Für die Einstufung in höhere Dienstgrade (AD 7) müssen Sie zusätzlich mehrjährige einschlägige Berufserfahrung vorweisen können. Die geforderten Qualifikationen können variieren; achten Sie daher bei veröffentlichten Auswahlverfahren stets auf die jeweils spezifischen Anforderungen.

Informieren Sie sich über Auswahlverfahren und verschiedene Personalkategorien.

Nützlich sind auch die Seite mit aktuellen Karrierechancen und unsere Praktikumsseite.

Weitere Stellen- und Praktikumsangebote finden Sie auf der Website des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD).