Direkt zum Inhalt
Logo der Europäischen Kommission

Recht

Juristen befassen sich mit allen rechtlichen Aspekten der Tätigkeit der EU-Organe. Sie sind am Rechtsetzungsprozess der EU beteiligt und arbeiten in Bereichen wie marktwirtschaftlicher Wettbewerb, Kriminalität, Datenschutz, grenzübergreifende Zusammenarbeit, Bankdienstleistungen, Betrugsbekämpfung, internationale Abkommen und Verbraucherrecht – um nur einige zu nennen.

Jurist/in

Tätigkeitsbeschreibung

Die bei der EU beschäftigten Juristinnen und Juristen leisten Rechtsberatung, stellen die Rechtmäßigkeit und redaktionelle Qualität von Rechtsakten sicher, führen umfangreiche juristische Recherchen und Bewertungen durch und handeln als Beauftragte der Organe in Gerichtsverfahren. 
Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Ausarbeitung von Rechtstexten und politischen Dokumenten, Rechtsberatung für leitende Beamte, die Teilnahme an interinstitutionellen Verhandlungen im Hinblick auf die Annahme von EU-Rechtsakten, die Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten zur Verbesserung ihrer einzelstaatlichen Rechtsvorschriften, die Vertretung der EU-Organe in Gerichtsverfahren, eingehende Recherchen und rechtliche Beurteilungen sowie die Teilnahme an juristischen Verhandlungen auf internationaler Ebene.
 
Wichtigste Qualifikationen

Sie benötigen gute Kenntnisse in mindestens zwei EU-Amtssprachen und zur Einstellung in der Besoldungsgruppe AD5 (Einstiegsniveau für AD-Beamte) ein abgeschlossenes Jurastudium. Für die Einstufung in höhere Dienstgrade (AD 7) müssen Sie zusätzlich mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können. Die geforderten Qualifikationen können variieren; achten Sie daher bei veröffentlichten Auswahlverfahren stets auf die jeweils spezifischen Anforderungen.

Informieren Sie sich über Auswahlverfahren und verschiedene Personalkategorien.

Nützlich sind auch die Seite mit aktuellen Karrierechancen und unsere Praktikumsseite.

Rechts- und Sprachsachverständige

Tätigkeitsbeschreibung

Die Rechts- und Sprachsachverständigen der EU stellen sicher, dass alle neuen Rechtsvorschriften korrekt in andere EU-Sprachen übersetzt werden und die Originalfassung getreu wiedergeben.

Für diese Position werden fähige Juristen mit hervorragenden Sprachkenntnissen gebraucht. Neben anderen Aufgaben begleiten sie Gesetzgebungsverfahren über ihre gesamte Dauer und fungieren dabei als Berater/innen, sie geben Empfehlungen zur Abfassung von Rechtstexten ab, sie prüfen und überarbeiten Rechtstexte und stellen deren formale Richtigkeit sicher. 

Wichtigste Qualifikationen

Sie müssen die perfekte Beherrschung einer EU-Sprache und gründliche Kenntnisse in mindestens zwei weiteren Sprachen sowie ein abgeschlossenes Jurastudium nachweisen. Die geforderten Qualifikationen können variieren; achten Sie daher bei veröffentlichten Auswahlverfahren stets auf die jeweils spezifischen Anforderungen.

Informieren Sie sich über Auswahlverfahren und verschiedene Personalkategorien.

Nützlich sind auch die Seite mit aktuellen Karrierechancen und unsere Praktikumsseite.

Daneben können Sie auf der Website des Gerichtshofs nach Zeitvertragsangeboten suchen.