Direkt zum Inhalt

Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion

Die Stärkung gesellschaftlicher Akzeptanz, die Bekämpfung von Vorurteilen und die Herausstellung der Vorteile der Vielfalt gehören zu den zentralen Zielen der Europäischen Union.

Das Europäische Amt für Personalauswahl ist bestrebt, allen Bewerberinnen und Bewerbern unabhängig von Rasse, Hautfarbe, ethnischer oder sozialer Herkunft, genetischen Merkmalen, Sprache, Religion oder Weltanschauung, politischer oder sonstiger Einstellung, Zugehörigkeit zu einer Minderheit, Geburt, Behinderung, Alter, sexueller Identität oder anderen Eigenschaften Chancengleichheit und freien Zugang zu bieten.

Die EPSO-Auswahlverfahren sind so konzipiert, dass sie klar, transparent und für alle Bewerber/innen zugänglich sind. Wir möchten allen die gleichen Möglichkeiten bieten, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, indem Hemmnisse, mögliche Vorurteile und die Gefahr von Diskriminierung ermittelt und beseitigt werden.

EPSO hat sich dem Ziel verschrieben, Talente mit unterschiedlichem Hintergrund anzuziehen. Wir bemühen uns deshalb um zunehmende Vielfalt des Talentpools der EU, damit der öffentliche Dienst der EU für die Vielfalt der Bürgerinnen und Bürger, die er vertritt und denen er dient, repräsentativ ist.

Ist die Barrierefreiheit in Ihrem Fall gegeben? Übermitteln Sie EPSO Ihr Feedback, um die Zugänglichkeit unserer Kommunikation und unserer Auswahlverfahren zu verbessern. Falls Sie beim Zugang zu Teilen dieser Website und/oder zu Dokumenten auf Schwierigkeiten stoßen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf; wir werden uns so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Benötigen Sie aufgrund einer Behinderung oder einer gesundheitlichen Beeinträchtigung besondere Vorkehrungen bei den EPSO-Auswahltests? Mehr Wissenswertes erfahren Sie im Abschnitt mit wichtigen Informationen rechts auf dieser Seite.