Fragen und Antworten

Home > Fragen und Antworten > Warum schlägt EPSO für das Assessment-Center bzw. die Bewertungsphase fünf Sprachen vor – und nicht alle 24 EU-Amtssprachen?

Warum schlägt EPSO für das Assessment-Center bzw. die Bewertungsphase fünf Sprachen vor – und nicht alle 24 EU-Amtssprachen?

Eine Begrenzung auf eine Reihe von Verkehrssprachen ist notwendig, um die Kommunikation zwischen den Bewerberinnen und Bewerbern und dem Prüfungsausschuss sowie die spätere Zusammenarbeit der neu eingestellten Mitarbeiter/-innen mit ihren künftigen Kollegen zu ermöglichen.

Die Anzahl der von EPSO vorgeschlagenen Sprachen ist ein Kompromiss zwischen dem vertretbaren logistischen und finanziellen Ressourcenaufwand und dem Wunsch, möglichst vielen Bewerberinnen und Bewerbern die Teilnahme am Auswahlverfahren zu ermöglichen. Der zur Organisation der Prüfungen in noch mehr (oder gar allen) Sprachen notwendige Aufwand stünde in keinem vernünftigen Verhältnis zur Zahl der zusätzlichen Bewerber/-innen, die dann teilnehmen könnten. 

Reference number: 

War Ihnen diese Antwort nützlich?

Ja Nein